Survival/ Überleben Zuhause am 21.12.2012   Leave a comment

Ich bitte alle die sich hierfür interessieren auch die Abschnitte Ausrüstung und Erste Hilfe zu lesen, da sie wichtige Tipps enthalten (werden) die ich hier nicht explizit behandle.

Notvorrat

Es empfiehlt sich immer einen Lebensmittelvorrat für etwa 14 Tagen im Haus zuhaben. Dabei muss es sich nicht um spezielle Notfall- oder Expeditions-Nahrung handeln, sondern es sollte sich um Nahrungsmittel handeln, die Teil der täglichen Ernährung sind. So ist der Vorrat immer in Rotation und man muss im Notfall nicht irgendwelche Pasten und Pulver essen. Der Notvorrat muss ohne Kühlung haltbar sein und muss so untergebracht sein, dass er nicht nass werden kann ( überflutete Keller bei Hochwasser). Für einen Notvorrat eignen sich zum Beispiel folgende Dinge: Nahrung:

  • Konserven (Fleisch, Eintöpfe, Früchte, Gemüse)
  • Getreideprodukte (Mehl, Reis, Nudeln, Dosenbrot, Zwieback, Müsli, Haferflocken)
  • Zutaten (Salz, Öl, Margarine, Konfitüre, Zucker, Gewürze)
  • Getränke (Kaffeepulver, Tee, Mineralwasser, H-Vollmilch, Kakaopulver, Fruchtsäfte)
  • Sondernahrungsmittel (Altenpflege, Babys, Tiernahrung)

Hygieneartikel: Klopapier, Seife, Zahnbürste und -pasta, Müllbeutel, Küchenrolle, Chemietoilette

Einen Wasservorrat kann man in der Badewanne anlegen.

Das Bundesamt für Katastrophenschutz empfiehlt für 14 Tage und eine Person folgende Mengen: Getreide 4,5 Kilo, Gemüse 2,0 Kilo, Fette 0,5 Kilo, Getränke 21 Liter, Fleisch 2,0 Kilo, Obst 2,0 Kilo, Milch 4,5 Kilogramm

Notgepäck

In das Notgepäck gehören:

  • Wetterschutzkleidung
  • Kleidung zum Wechseln
  • Festes Schuhwerk
  • Verpflegung für mind. 2 Tage
  • Wasserflasche (gefüllt), Essgeschirr, Besteck, Dosenöffner
  • Schlafsack und Isomatte
  • Taschenlampe und Ersatzbatterien
  • Hygieneartikel (Kulturbeutel, Klopapier)
  • Erste Hilfe Material, Medikamente
  • Transistorradio und Batterien
  • Wichtige Dokumente (Pass, Versicherungsnachweise, Eigentumsrechte)
  • Geld.
  • Feuerzeug z.b. Zippo,Feuerstahl,Magnesiumfeuerzeug
  • Taschenmesser
  • Kompass
  • Wasserentkeimungstabletten
  • Signalpfeife
  • Hundeabwehr

Das Notgepäck sollte in einem Rucksack fertiggepackt bereitgestellt werden

Advertisements

Veröffentlicht 8. Januar 2012 von Bobelle in Mein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: