Anno 2070, Tipp’s und alles wird gut….   1 comment

So bekämpft ihr Energiemangel als Eco
Besonders in der Anfangsphase hat man als Eco das Problem mit zu wenig Energie.

Blockkraftheizwerke. Sie sind schnell zu bekommen (Angestellte) und habe nur wenig Einfluss auf die Ökobilanz. Lasst von Anfang an in eurer Stadt 3×6 Plätze frei. Dort könnt ihr dann eurer Kraftwerke bauen. Aber das ist nur eine Lösung für bewohnte Inseln. Ab der dritten Eco Stufe bekommt ihr dann Offshore-Windräder. Mit ihnen lässt sich Energie sehr leicht, platzsparend und Umweltfreundlich erzeugen!

Mit Manager kann man dann Solarkraftwerke bauen. Die brauchen viel Platz aber erzeugen auch sehr viel Strom.

So besiegt Ihr eine Ölpest

Plötzlich fängt eure Ölbohrinsel Feuer! Was nun?

Einfach, ihr solltet in eurer Techsiedlung ein Labor haben, in dem könnt ihr die Items Notfallausrüstung und Schmutzwasserpumpe erforschen die euch beide helfen können.

Ihr rüstet euer Schiff mit Notfallausrüstung aus und fahrt zur brennenden Ölbohrinsel, nun einfach das gesockelte Item mit der Linken Maustasten anklicken und nochmal auf die Ölbohrinsel klicken.

Euer Schiff beginnt nun mit dem Löscheinsatz, der ist schnell beendet. Die verlorene Treffpunkte erholen sich schnell von alleine.

Solltet ihr aber zu spät kommen und eure Ölbohrinsel bereits zerstört wurde, breitet sich langsam ein Ölteppich aus. Der schlängelt sich dann zur nächsten Insel und "verseucht" sie dann, das heißt die Ökobilanz sinkt erheblich. Der Ölteppich müsst ihr nun mit der Schmutzwasserpumpe beseitigen. Einfach das Item im Schiff sockeln und an der Küste einsetzen.

Tycoon Energiemangel Vorsorge

Als Tycoon ist man abhängig von Kohle oder Uran. Besonders in einer Schweren Partie mit wenig Ressourcen sind Kohle oder Uran schnell weg. Wenn man das allerdings nicht bemerkt laufen die Kraftwerke nicht mehr lange und irgendwann gar nicht mehr. Und dann herrscht Chaos:

-Aufgrund des Energiemangels laufen viel Betriebe nicht auf 100%, Abwehrgebäude gar nicht, ebenso die Öffentlichen Katastrophenschutzgebäude.

-Bricht jetzt ein(e) Feuer/Krankheit aus kann sie nicht bekämpft werden. Das sorgt dafür das die Bewohner abwandern und deine Steuereinnahmen sinken.

– Eine Kriegserklärung wäre wahrscheinlich euer Ende.

Also solltet ihr unbedingt darauf achten das ihr immer genug Kohle und Uran auf der Insel habt!

Eco Energie Tipp

Wen Ihr am Anfang die Ecos nehmt, müsst ihr eure Energie erst mal mit den Windrädern beziehen. Doch die brauchen Platz. Kleiner Tipp: Platziert sie so weit wie es geht außen und geht danach ( wen ihr so viel Energie braucht) weiter nach innen.

Sucher Missionen

Im laufe des Spiels werdet ihr oft Missionen von KIs bekommen.

Bei Sucher Missionen müsst ihr Menschen, Tiere oder Fahrzeuge wie Taxis in eurer Stadt oder Unterwasserplato suchen. Die gesuchten Personen oder Gegenstände sind immer blau umrandet. Es kann sein das es viel mehr blau umrandete Personen gibt als ihr suchen müsst, die übrigen verschwinden sobald ihr die geforderte Anzahl gefunden habt.

Solltet ihr Problem beim suchen habe, speichert ab und reißt alle Gebäude ab. Jetzt könnt ihr die Personen sehen. Merkt euch die Positionen und ladet. Habt ihr alle Personen gefunden müsst ihr sie meistens zu dem Auftragsgeber bringen.

Die Techs und Unterwasser bauen

Um die Techs erwerben zu können braucht ihr die 3 Entwicklungsstufe (Ingenieur) eurer Tycoon/Eco Stadt.

Sobald ihr sie habt könnt ihr die Tech-Baubaupläne bei eurer Arche kaufen und nachdem, dann könnt ihr auch bei eurer Arche eine Trimare (U-Boot) kaufen. Fangt nun an eine kleine Techsiedlung zu bauen, es reichen circa 2 Marktplätze. Nun einfach ein paar Werkzeuge und Bauzelle in die Trimare einpacken und Untertauchen. Ein Unterwasserplato solltet ihr schnell gefunden haben. Zunächst ein Unterwasserkontor bauen. Jetzt könnt ihr auch Unterwasser andere Gebäude bauen wie Algenfarmen und Ölbohrinseln.

clip_image001

Tornado Schutz

Tornados kommen sehr selten, können aber großen schaden anrichten, um das zu vermeiden sind hier ein paar Tipps:

  • Sammelt alle eure Schiffe bei einem Punkt der möglichst weit weg vom Tornado ist. Übrigens auch alle Schiffe die auf Routen in der nähe fahren. Es kann nämlich sein das ein Schiff in den Tornado kommt und dort gehen sie schnell down.
  • Kommt der Tornado auf eine Ölplattform zu, reißt sie schnell ab, denn er kann die Platform zum brennen bringen das eine Ölkatastrophe auslösen würde.
  • Ist der Tornado auf eurer Insel müsst ihr dafür sorgen das kein Gebäude verbrennt, seit also mit Feuerwehr Gebäuden nicht sparsam.
  • Felder werden aufgrund ihrer wenigen Hitpoints fast sofort zerstört.
  • Sollte der Tornado also auf eure Produktionsinsel kommen, sorgt dafür das die Felder möglichst schnell wieder aufgebaut werden um Warenengpässe zu verhindern.

Mit den Tipps sollten eure Verluste minimal sein. In Kriegszeiten kann ein Tornado auch ein paar positiv Effekte haben! Hier sind ein paar:

  • Ist der Tornado auf der Gegnerischen Insel nutzt das aus und würgt ihn jetzt noch ein rein. Ihr könnt z.B. sein Hafen blockieren und sein Kontor zerstören, aber auch mit Flugeinheiten die Feuerwehrstationen zerstören kann den Gegner Frust bereiten. (beide Taktiken klappen nur im Multiplayer).
  • Mit etwas Geschick lassen sich Gegnerischen Schiffe ohne viel Mühe zerstören, ihr braucht nur ein schnelles Schiff und ein Tornado auf dem offenen Meer. Ihr lockt mit eurem Schiff Kriegsschiffe des Gegners an und fahrt dann in der nähe das Tornados. Versucht den Gegner in den Tornado zu locken, sollte das klappen werden die Schiffe zerstört oder entkommen ihn mit wenig Hitpoints (klappt meist nur gegen KIs da Mutiplayer aufpassen das ihre Schiffe nicht in ein Tornado kommen).
  • Es gibt aber auch Möglichkeiten den Mutiplayer reinzulegen, dann braucht ihr aber noch eine EMP und viel Glück. Lockt gegnerische Schiffe an und fahrt in die nähe des Tornados. Ihr müsst schätzen wo der Tornado hinkommt, dort hinfahren und die EMP auslösen damit das feindliche Schiff lahmgelegt ist. Mit etwas Glückt wird es vom Tornado zerstört!
Kampagne Kapitel 3 Mission 4 Bug

Bei manchen gibt es am Ende des Levels einen Bug:

Ihr greift F.A.T.H.E.R an und er hat keine HP mehr und die Mission ist trotzdem nicht erledigt!

Die Lösung ist,dass ihr während des Kampfes nicht das Spiel beschleunigen dürft. Als sobald ihr ihn angreift nicht mehr beschleunigen. Dann müsste er Tod sein.

Mit Techs Geld verdienen!

Falls ihr richtig viel Geld haben wollt, müsst ihr so schnell wie möglich die Techs bekommen!

Durch die Ölplatformen und die erstaunend vielen Tonnen an Rohöl ist das reich werden schon eingeplant. Aber richtig reich wird man mit dem Verkauf von Diamanten, Mangan, Funktionskost, Biodrinks und schweren Waffen. Wenn man das alles verkauft bleibt einem die Insolvenz fern.

Gute Flotte

Wer eine gute Flotte haben will, muss die Eco-Schiffe bauen. Das Howercraft ist das beste Schiff im Spiel. Es ist schnell, gut gepanzert und sehr stark gegen Flugzeuge und Schiffe. Die einzige Schwäche ist die fehlende Angriffskraft gegen U-Boote.

Anfänger-Experten

Wer bei diesen Spiel ein Anfänger ist, sollte möglichst Global Trust nehmen. Bei ihnen geht alles leichter. Die Steuern die man da bekommt sind hoch und man kommt schnell sehr weit.

Wer aber Experte ist, solte Eden Initiative wählen. Die sind schwerer. Man bekommt wenig Steuern und es braucht eine ganze Weile um etwas zu erreichen. Aber zum Schluss wird es sehr leicht.

Die Ölpest

Wenn man die Techs hat sollte man immer ein oder zwei Notfallausrüstungen parat haben um die Ölplattformen zu löschen.

Trenchcoat

Waffen und Munition immer bei Trenchcoat verkaufen. Der gibt einem am meisten Credits dafür.

Viele Credits

Wenn man viele Credits haben will gibt es folgenden einfachen Tipp:

Man muss auf einer Insel ein Stadtzentrum bauen und dann NUR die Arbeiter ansiedeln. Wenn dann alle Bedürfnisse befriedigt hat, darf man sie nicht aufsteigen lassen. Die Steuern dann auf Gelb setzen und warten, warten und nochmals warten. Jetzt mehrere Minuten (bis Stunden) warten, und fertig. Du bist reich!

Erfolge

Wenn man schnell Erfolge haben will, muss man sich zuerst einen Erfolg aussuchen den man machen will(am besten mit Items). Man nimmt zum Beispiel ein Schildgenerator und aktiviert in im Schiff. Jetzt deaktivieren und neu aktivieren. Nach einer gewissen Zeit hat man den Erfolg.

Parlament schützen

Wenn ihr die vier Baustufen eures Parlaments abgeschlossen habt, solltet ihr einen Feuerwehrgleiter daneben platzieren, da das Parlament so viele Rohstoffe gekostet hat.

Weiteres Eastergegg

Manchmal wird euer Schiff "Northburg" genannt. Northburg war der Charakter an dessen Kontor man in Anno 1404 gestartet ist.

Kapitel 2, Mission 2: Ungenießbarer Fisch

Wenn ihr in der 2ten C. O. R. E Mission richtig viel Credits machen wollt, dann soltet ihr das Antibiotikum NICHT entwickeln, den Fisch könnt ihr immernoch bekommen wenn ihr eure Fischereien an einem anderem Strand baut und den "Ungenießbaren Fisch" solltet ihr mit einer Handelsroute immer wieder verkaufen, denn den könnt ihr für 90 Credits loswerden! Und wenn ihr sogar nur 10 verkauft, habt ihr schon mindestens 900 Credits in der Tasche!

So hatte ich zwar eine Bilanz von -654 Credits, aber mit jedem mal habe ich 30 Fisch verkauft!

Produktionsstillstände beenden

In meiner Beurteilung dieses Spieles habe ich darauf hingewiesen, dass es in diesem Spiel relativ häufig vorkommt, dass Energie und Versorgung plötzlich und eigentlich unerwartet ausfallen. Es wird keine Ware/Rohstoff von der Produktionsstätte zum nächstgelegenen Lagerhaus transportiert. Vielleicht hat man unbewusst einen Fehler gemacht?

Jedenfalls kann man diesen Zustand vorzeitig beenden! Man sorgt dafür, dass die im Lager nicht mehr vorhandenen Rohstoffe und Verbrauchgüter von außerhalb der betroffenen Insel wieder angeliefert werden. Eine sichere Möglichkeit ist die Anlieferung durch eigene Schiffe. Handel ist ebenfalls möglich, das kann sich aber verzögern und unnötig "in die Länge ziehen".

Meine Lösung: Ein Schiff (oder auch mehrere Schiffe) im Hafen parken, auf denen die wichtigsten Rohstoffe und Güter zur Verfügung stehen. Wenn dann einmal wieder ein vom Spiel ausgelöster Produktionsstopp verursacht wurde, von diesen Gütern im Hafenkontor etwas abladen. Das veranlasst das Wiederanlaufen der vom Spiel gestoppten Produktionsstätte oder -kette.

Wer jetzt glaubt, dass man das mit einem Trainerprogramm (das zur Zeit verfügbar ist) überbrücken kann, irrt sich gewaltig. Denn das Lager ist zwar "rappelvoll", aber es passiert trotzdem nichts!

Geldprobleme Level 2

In der Kampagne im level 2 sollte man auf jeden fall auch normale Leute ansiedeln da das Geld sonst schnell weg ist

Ressourcen

Bevor ihr euch entscheidet eine Insel zu besiedeln solltet ihr immer auf die Leiste oben links schauen, da dort angegeben wird was man dort anbauen bzw. abbauen kann.

Falls ihr eine Insel besiedelt habt auf der ihr nicht das herstellen könnt was ihr wollt habt ihr folgende Möglichkeiten:

-Sucht mit eurem Schiff eine weitere Insel, deren Ressourcen sich mit eurer ergänzen oder sogar erweitern

-Kauft euch von einem Händler Saatgut für bestimmte Pflanzenarten um diese auf eurer Insel zu kultivieren

-Treibe Handel mit Verbündeten und tausche so deine überschüssigen Ressourcen gegen nicht vorhandene aus

Produktionsstätten platzsparend plazieren

Da ihr in Anno 2070 eure "kleine Welt" auf Inseln bauen müsst, kann es schnell sein, dass euch der Platz ausgeht obwohl ihr noch viele Gebäude zur Energie und Nahrungsversorgung bauen müsstet. Vorallem bei den Ecos habt ihr das Problem, dass ihr viel mehr Gebäude bauen müsst um den gleichen Strom wie ein Tycoon zu produzieren, obwohl eure Gebäude noch teurer sind. Für dieses Problem gibt es eine ganz einfache Lösungsvorschläge die sich eigentlich bei beiden Klasse anwenden lassen.

-baut all eure Produktionsketten so, dass sie eine quadratisch oder rechteckige Form haben

-baut keine unnötigen Straßensysteme oder Gebäude mitten ins Nichts

-baut am besten immer von einem Punkt in der Inselmitte wo z. b der Markplatz ist eure Stadt symetrisch auf

Atomkraft sicher und effizient nutzen

Wenn ihr als Tycoon viel Energie zum Günstigen Preis haben wollt solltet ihr Atomkraftwerke bauen. Diese bringen die meiste Energie, doch seid Vorsichtig. Atomkraftwerke können Explodieren und die Ökobilanz eurer Insel permanent verschlechtern. Um das zu vermeiden gibt es Technologien, die ihr in der Akademie der Techs entwickeln könnt. Diese wären: Katalytische Rekombinatoren, Schwerwasser-Kühlsystem und der Kugelreaktor. Diese Items müsst ihr dann nurnoch in der Arche sockeln und ihr habt Sichere und Günstige Atomkraftwerke.

Ecos oder Tycoons?

Die meisten Anfänger können sich warscheinlich nicht entscheiden, ob sie die Grünen nehmen, welche doch sehr schwer sind, oder die Umweltverschmutzer, die doch sehr leicht erscheinen und effektiv erscheinen.

In diesem Beitrag werde ich euch erklären, welche von beiden Fraktionen am besten geeignet ist für das komplette Spiel.

Schauen wir uns mal die Tycoons an: Zu aller Anfang sind sie doch sehr leicht und erscheinen gerade für Anfänger geradzu perfekt zum Trainieren. Leider Gottes habe ich diesen Fehler auch gemacht.

Vorteile:

  • Viel Energie für kleinen Preis an Gelände.
  • Tycoon-bewohner sind bescheiden und ihr Bedürfnisse können meist mit einem Gebäude gestillt werden.
  • Extreme Produktivität für viele Gebüde.
  • Tycoon-bewohner lässt negative Ökobilanz kalt.
  • Langsame, aber Stabile, Schiffe

Nachteile:

  • Ansprüche der Bewohner setigen stark pro Stufe.
  • Negative Ökobilanz wirkt sich stark auf die Produktivität mancher Gebäude aus, sogar auf deine Bewohner, wenn sie zu stark negativ ist.
  • Eco mitspieler setzten ein Ultimatum wegen der stark negative Ökobilanz. (Meist bevor ihr irgendwelche Schiffe oder gar Flugzeuge habt)

So jetzt schauen wir uns die Ecos an: Sie erscheinen sehr schwer und unproduktiv, aber wenn man mit ihnen umgehen kann sind sie eine mächtige Fraktion!

Vorteile:

  • Die positive Ökobilanz wirkt sich stark auf die Produktivität aus, auch von denen der Bewohner.
  • Schiffe sind extrem Wendig und stark gegen Unterwasser-, Überwassertruppen.
  • Sehr gute Marine abwehrposten.
  • Im späteren Spielverlauf sehr Effektiv mit der Energieversorgung und wenn man genug Credits hat, kann man die Ökobilanz auf über 1000 im + bringen.

Nachteile:

  • Brauchen sehr sehr viel Platz.
  • Zu aller Anfang sehr Ineffizient.
  • Bewohner haben sehr hohe Ansprüche, wofür ihr meistens 4-5 Inseln allein für die Produkte der Bewohner braucht.

So man sieht beide haben vor- und nachteile. Warum also sollten die Ecos besser sein als die Tycoons?

Die entscheidenden Punkte sind die Ökobilanz und die Einheiten. Da die meisten Gebäude der Ecos Umweltfreundlich sind und von einer positiven Ökobilanz profitieren könnt ihr das doppelte bis dreifache an Produktivität steigern!

Dann die Einheiten, sie sind zwar etwas schwächer als die der Tycoons können aber effektiver eingesetzt werden, da sie einfach schneller sind und man so einfacher Taktiken durchführen kann.

Effektivste Erweiterung des Siedlungsbereich

Die effektivste Erweiterung deines Siedlungsbereich erreichst du, indem du neue Marktgebäude so setzt, dass die Einflussbereiche der Marktgebäude sich nur noch knapp überschneiden. Der Einflussradius des neuen Marktgebäudes wird während des Baus so lange grün, wie der Kontakt zum aktuellen Einflussradius besteht.

Viele Lizenzen

Um schnell an viele Lizenzen zu kommen, gibt es einen Trick.

Als erstes kauft man bei Trenchcoat so viele Items wie ins Schiff passen. Danach könnt ihr sie ihm für mehr Lizenzen zurückverkaufen als ihr sie gekauft habt!

Falls ihr am Anfang zu wenige Lizenzen habt, könnt ihr ein Schiff von Hector versenken. Dann bleibt in den Kisten meistens ein Item das ihr Verkaufen könnt.

U-Boot hilft gegen Scannereinheiten!

Ihr müsst sehr häufig Aufträge erfüllen, bei dem ihr Waren in ein bestimmtes Gebiet oder zu einem bestimmten Schiff bringen müsst.

Doch ihr dürft nicht von Scannereinheiten erfasst werden.

Es wird viel einfacher wenn man sich ein U-Boot besorgt.

Energieversorgung mit Ecos

Wenn man mit der Eco-Fraktion eine Mission bzw. ein Endlosspiel startet, bekommt man irendwan Probleme mit der Energieversorgung. Die Insel ist mit Windrädern überfüllt, wodurch die Effizienz sinkt und manche Betriebe nicht 100% produktiv sind. Dieses Problem kann man umgehen, indem man ab Stufe 3(Da bekommt man die Baupläne der jeweils anderen Fraktion einfach die von den Ecos ungenutzen Kohlevorräte mit Tycoon-Kraftwerken nutzt.

Diese Kraftwerke bringen 4-mal so viel Energie wie ein normales Windrad, und man kann so viele davon bauen wie man will, ohne dass man auf Überschneidung o. ä. achten muss.

Aufstiegsregeln

Falls man genau errechnen will, wie viele Arbeiter man braucht, um x Executives zu erreichen, hier einmal eine Hilfe:

Stufe 1 ———-80%——Stufe 2

Stufe 2 ———-60%——Stufe 3

Stufe 3 ———-40%——Stufe 4

Das heißt, das aus 52 Arbeitern 10 Executives resultieren, woraus folgt: 17 Arbeiter-Häuser –1 Executive-Haus

Monument

Wenn man ein Monument bauen möchte(mit Tycoons), ob Mission oder nicht, ist es gut zu wissen welche Rohstoffe benötigt werden, um alle 3 Phasen zu meistern(wenn das Fundament gebaut ist):

Phase 1:

300 Tonnen Werkzeuge

160 Tonnen Bauzellen

Phase 2:

300 Tonnen Werkzeuge

160 Tonnen Beton

Phase 3:

300 Tonnen Werkzeuge

160 Tonnen Stahl

Außerdem braucht man für Phase 3 1400 Executives

Städteordnung

Bei dem Bau der Städte macht es Sinn, die Häuser geordnet an den langen Seiten der Stadtzentrums zu bauen. Dabei immer 2 Reihen Hintereinander bauen, bis es aufgrund des Einflussbereichs des Stadtzentrums nicht mehr Weitergeht. an den kurzen Seite des Zentrums jedoch nicht bauen, damit da ein freier Streifen entsteht, auf dem man im Spielverlauf die öffentlichen Gebäude bauen kann. Von den öffentlichen Gebäude beider Fraktionen ist nämlich keins breiter UND länger als die kurze Seite des Zentrums, wodurch die Gebäude wunderbar in den Streifen passen und dabei alle Häuser in Reichweite sind.

Flottenaufbau

Falls man auf einer Karte mit leichten oder mittelschweren Charakteren spielt, macht es überhaupt keinen Sinn, eine große Kriegsflotte aufzubauen, da nicht zu erwarten ist, dass man angegriffen wird. Deshalb ist es von Vorteil, wenn man sich zum Handeln und zum Erkunden der Karte 2 Handelsschiffe + 1 Kommandoschiff zulegt, was für Missionen und für den normalen Spielverlauf völlig ausreicht. Dadurch spart man Geld und Rohstoffe, die man dann anderweitig nutzen kann. Mehrer Handelsschiffe sind jedoch wichtig, da man vor allem für Ecos meist nicht alles auf einer einzigen Insel produzieren kann.

Hafenbehörden

Wenn man eine genügend gute Bilanz hat, sollte man an allen Seiten der Hauptinsel Hafenbehörden bauen, da diese das inselweite Warenlager erweitern und Baubereich für Fischerhütten, Werften etc. schaffen.

Außerdem werden Handelsrouten so verkürzt, was sich positiv auf die Flexibilität auswirkt, da nun Veränderungen schneller bemerkbar werden(Produkte der aufgestockten Produktion kommen früher an), wodurch sich manchmal ganze Aufstände vermeiden lassen.

Keto von sich fernhalten

Ihr alle kennt sicher Keto die agressive Söldnerinn.

Sie taucht im Sektor mit einem Schiff, welches "Anaconda" heißt, auf und hat ca. 8 kleinere Schiffe im schlepptau. Ihre "Anaconda" hat 50 Angriffskraft gegen Flugzeuge, Schiffe und U-Boote, also währe ein direcktangriff sinnlos. Am besten rüstet ihr euch so auch wenn es viel klingt: An jedem Kontor oder an jeder Hafenbehörde sollten mindestens 5 Marinebabwertürme sein und mindestens (wenn ihr Tycoons seit) 2 Viper Kriegsschiffe. Wenn ihr Ecos seit nehmt neben den 5 Türmen einfach die stärksten Schiffe die ihr zur Verfügung habt. Sobald ihr anfangt Tycoon Ingeneure zu erhalten(sollte spätestens 1, 5 Stunden vor ihrer Ankunft seien) solltet ihr mit den Vorbereitungen anfangen. Außerdem ist noch wichtig zu wissen: Keto greift in zwei Vierergruppen an und ihre Schiffe haben auch, zwar nicht so viel, einen richtigen Wumms drauf gegen alles was im, auf und über dem Wasser sich befindet. Wenn ihr ein Bevölkerrungsvertrag schließt ist es trotzdem so, dass sie auf sämtliche Militärgebäude feuert, die sie sieht. Unterzeichnet ihr ein Schiffsabkommen werden NUR die Handelsschiffe verschont. Wenn ihr eure Handelspunkte(Kontore etc.) nicht ordentlich gesichert habt kann es schnell passieren, dass sie die Kontore eurer Nebeninsel den Erdboden gleich macht.

Also zusammen gefasst:

  • An JEDEM Handelspunkt mindestens 5 Marinetürme und 2 gute Kriegsschiffe.
  • Handelsschiffe mit einer Eskorte austatten die gegen vier Schiffe kämpfen kann und/oder ein sehr schnelles Schiff
  • Nie die "Anaconda" angreifen wenn ihre 8 kleinen Schiffe noch im Spiel sind; Wenn ihr angreift dann müsst ihr, wenn ihr die Angriffskraft aller Farzeuge zusammenrechnet, ca. mit jeweils Schiffen 80 Angriffskraft, mit Flugzeugen und U-Booten genauso.
  • Ihr habt den Vorteil das sich die "Anaconda" "gleichzeitig" über, unter und auf dem Wasser sich befindet (genau wie die kleinen Schiffe), also ist es egal welche Vorteile eure gegenüber anderen Farzeugen haben.

Mit diesen Tipps solltet ihr es mit Keto aushalten können.

Die Fraktionen

Hier sind einige Tipps zu den Fraktionen:

Als Startfraktion sollte man die Tycoons nehmen, da wenn alle Rohstoffe zur Energieerzeugung erschöpft sind meistens die Ecos mit ihren Windrädern freigeschaltet sind.

Wenn man verschiedene Fraktionen freigeschaltet hat, sollte man sie auf verschiedenen Inseln ansiedlen, denn sie brauchen verschiedene Rohstoffe, mit der Zeit werden Ecos und Tycoons unzufrieden gemeinsam auf einer Insel und man bekommt nicht so schnell Platzprobleme.

Wenig Geld in Kampagnen-Kapitel 2

Unbedingt den ungenießbaren Fisch verkaufen, der bringt, obwohl er nicht essbar ist, sehr viel Geld, also sollte man die Produktion nicht stoppen.

Mission Machtspiele Guide *Tycoon*

Vier schwere Gegner, 84, 6% Konfliktwahrscheinlichkeit, sehr wenig Ressourcen, zweieinhalb Stunden bis zum Krieg, diese Mission hat es wirklich in sich. Hier sind ein paar Tipps wie man Machtspiele als Tycoon schafft.

Im Gegensatz zur "Bunker-Taktik" ist diese etwas offensiver und erfordert ein schnelles und effizientes Bauen. Dafür schafft man die Mission in viel kürzerer Zeit und hat das Vergnügen ein Paar Atombomben abzufeuern.

Als Startinsel empfehle ich euch die "kaputte" Insel oben rechts (der Baubereich vor der Küste ist eingeschränkt durch einen Bug).

Vorteile:

  • Die Gewürz- und Unterwasserinsel sind groß und liegen sehr nah dran.
  • Die Gewürzinsel hat Uran.
  • Weit weg vom Pirat.

Nachteil:

  • Bug.
  • Alternativ empfehle ich die Insel links oben.

Vorteile:

  • Die Entfernung zur sehr großen Gewürzinsel ist hier noch kürzer.
  • Hauptinsel hat Flussbauplätze.
  • Staudamm auf Hauptinsel möglich.

Nachteile:

  • Pirat.
  • Sehr kleines Unterwasserplateau.
  • Uran weit weg.

Hat man sich für eine Insel entschieden sollte mal alle NPCs aufdecken, damit man Aufträge empfangen und anfordern kann, der Pirat taucht so oder so auf. Aufträge können der Schlüssel zum Sieg sein. Das Geld bringt einen enorm weiter und die Lizenzen sind sehr wichtig für Weltratsaktionen.

Gesichert habe ich die Gewürzinsel links unterhalb meiner, um Fast-Food, Zucker (für Techdrinks), Beton, später Uran und Gold an- abzubauen. Leider hat ausgerechnet diese keine Kohle: /, man sollte daher immer welche zuschiffen um die Kohlekraftwerke betreiben zu können oder sehr früh auf Atomkraft umsteigen. Zweimal Funktionelles Essen reichte erst mal aus. Zusätzlich habe ich auf der Hauptinsel mit Saatgut Trüffel angebaut. Champagner (ab 950 Manager) wurde eingekauft, ebenso Schmuck, Pillen und schwere Waffen (nie selbst hergestellt) – damit waren alle Bedürfnisse gedeckt. Das Finanzzentrum konnte ich erst später bauen, da die Baustoffe für die Geschütztürme gebraucht wurden. Diese wurden erst kurz vor Ketos Ankunft auf 21 Stück im Block aufgestockt (wegen Platzmangel nur). Die zweite Insel bekam keine – zu teuer.

Geldprobleme löst man mit der Überproduktion Funk. Essen/Drinks, Beton, Fast Food, WZ, Bauzellen, Stahl und natürlich Aufträge. Mit den Mehreinahmen kann man sich Diplomatie erkaufen und bei Strindberg, Pirat, Sokow und Thorne das übrige Geld anlegen – zwischenzeitlich hatte ich ein Bilanzplus von 31. 000!

Da Sokow wegen zu vielen Fördertürmen rummosert, müssen 3 Plattformen ins Wasser, Techs sind also Pflicht. Sokow und Strindberg bleiben immer friedlich, wenn man ihre Forderungen erfüllt. Nur der Pirat verlangt ständig Geld, ihm sollte man immer bezahlen, damit er den Wasserkontor stehen lässt.

Bis Keto kam hatte ich 850 Manager und 270 Forscher, 1 Colossus, 2 Trimarane.

Wenn Keto eingetroffen ist und genau neben eurer Insel parkt, ist das ein Vorteil! Denn, man hat einen viel kürzeren Weg nach Hause und kann seine Schiffe schnell wieder in Stand setzten.

Als erstes zerschießt sie den Kontor der zweiten Insel, man sollte daher immer genug WZ und Bauzellen drüben haben um zur Warenabholung/Lieferung schnell einen Kontor hinzustellen. Wenn sie dann auf die Hauptinsel zusteuert, aktiviert man die Weltratsaktion für bessere Türme (200 Lizenzen) und weckt sie aus dem Pausemodus auf (sollte man mit allen Gebäuden wie Feuerwehr, KH und Polizei machen). Mit einem EMP, besser zwei, legt man ein Großteil ihrer Schiffe lahm und schaut zu wie ihre Schiffe sinken. Sie schickt zwar alle paar Minuten neue, diese sind aber nur für den zweiten Kontor eine Gefahr und ganz selten Trimaran. Hat man die zweite Welle überstanden, schickt man 3-4 Colossi in ihre Nähe und fängt ihre Schiffe ab. Anschließend baut man in ihrer Nähe ein Reparaturkran und 4 Türme.

Ab jetzt hat man genug Zeit um die Stadt weiter auszubauen, die eingesammelten Items gegen Lizenzen/ nützliche Items zu tauschen, dadurch Ressourcen aufzufüllen, langsam auf Atomkraft umzusteigen und die Forschung weiter voranzutreiben. Als die wichtigen 2*Items für Chopper und Firebird, 1* Item für Colossus erforscht, 1* Items für alle Flugzeuge und Schiffe gekauft waren, genug Kerosin, Uran, Sprengstoffe im Lager waren, baute ich:

  • zwei Raketenbasen
  • 4 Flughäfen.
  • 4 Firebirds
  • 8 Chopper
  • und bestellte mir 3 Hilfsflotten.

(Reihenfolge wegen Militärlimit beachten)

Nachdem die Colossi und manche Flugeinheiten und Vipern mit Items ausgestatten, ca. 200. 000 Credits vorhanden waren (sehr knapp, besser 300k+), konnte der Krieg beginnen. Raketen und alles was an Militär zur Verfügung steht auf ihren Kahn drauf. Wenn eine Einheit am Limit ist, schnell abziehen und reparieren lassen. Insgesamt verlor ich nur 1 Firebird, ein paar kleine Schiffe aber keinen Colossus.

WICHTIG: Nachdem man Keto besiegt hat, fordert Strindberg kurze Zeit später die Raketenbasen abzureißen, man sollte daher gefasst sein gleich gegen ihn kämpfen zu müssen. Vorher sollte man noch den Piraten ausschalten, eine Atomrakete reicht aus.

Mein Fehler war, dass ich meine Inseln mit Flugabwehr gesichert habe – reine Geldverschwendung wie sich herausstellte. Die Flugeinheiten haben seine locker im Griff.

Mein zweiter war: ich habe aus Versehen sein Atomkraftwerk zerstört und kann nun die Insel mit -100 Ökobilanz bewirtschaften. Ein Hawk zur Übernahme des Warenlagers sollte also vorhanden sein.

was noch:

… am Anfang war das 1* Item für Kohlekraftwerke sehr hilfreich.

… zum Ressourcenauffüllen waren immer 1-2 Items auf Lager, um schnell reagieren zu können.

… auf der Hauptinsel geht einem schnell der Platz aus, effizientes Bauen ist ein Muss!

… die Flugeinheiten verbrauchen trotz Item Unmengen an Sprit (Sokow ist da sehr hilfreich).

… falls mal das Geld ausgeht, Kontor leeren, Firebirds abschiessen, 6 Chopper reichen vollkommen aus gegen Sokow.

Jetzt noch die restlichen Siegbedingungen erreichen und Feierabend.

Wege kurz halten

Baut eure Transportwege so kurz wie möglich. So produziert ihr mehr ohne gefahr zu laufen das es erst eingelagert wird.

Verbessern

Falls ihr mal euren Überblick über die Ökobilanz verliert ist es das beste eure Wetterstationen abzureißen und stattdessen Entsäuerungsanlagen zu bauen. Diese heben eure Werte am stärksten.

EMP Kanone

Um eure Flotten in der Mission 3-4 nicht zu gefährden ist es am besten zuvor einen Colossus mit der EMP Kanone vorzuschicken. Sobald dieser die Kanone abgefeuert hat sollte eure Flotte ausrücken.

Kurzarbeit

Um diese zu bekommen müsst ihr mindestens 5 Gebäude für ca. 10 Minuten stillegen.

Geheimnis

Um der Once-ler zu bekommen müsst ihr ungefähr 10000 Bäume abreißen.

Geheimnis

Spielt dafür 10 Minuten mit kritischer Energie.

Tipps

Um einen Energiemangel zu erzeugen müsst ihr zuvor das Medienprogramm ändern.

Tipps

Verbringt zehn Minuten am Stück in der Unterwasserkamera.

Forschung

Wie ihr wisst, könnt ihr, sobald ihr die Techs freigeschaltet habt, forschen im Forschungslabor und später bei den Tech-Laboranten in der Akademie. Manche fragen sich dann, sobald sie eine Akademie gebaut haben und das erste hochwertige Item erforschen wollen: "Hm. Ökoneutrale-Diffusortechnik… das hab ich… das hab ich… aber wo bekomme ich 2 Natürliche Nutzgefälle-Optimierungen her? " (Das ist nur ein Beispiel) Wenn man ein bisschen schaut, stellt man fest, dass es diese Items nirgendwo zu kaufen gibt. Wenn man dann nochmal schaut, stellt man fest, dass man diese Items in der Akademie erforschen muss. Dann schaut ihr, aber ihr findet nirgendwo dieses Item. Gleichzeitig fragt ihr euch, wofür eigentlich diese Grundlagenforschungen sind. Ich sage es euch: "Die Antworten auf eure Probleme! " XD Neben den Namen der Forschungs-Reiter in der Akademie stehen Zahlen, zB. Einheiten 4/50

Das heißt, dass ihr 4 von möglichen 50 Items der Einheitenforschung erforschen könnt. Pro erforschter Grundlagenforschung des Reiters, steigt die Anzahl der möglichen Forschungen in diesem Reiter um 1 neue, zufällige Item-Forschung. So könnt ihr mit viel Geduld und Credits jedes Item erforschen.

Geheimnis: Polizeistaat

Um dieses Geheimnis zu entdecken müsst ihr 10 Polizeistationen auf einer Insel bauen.

Windparks

In Anno 2070 verhält es sich wie in jedem Anno, man möchte eine schöne symmetrische Stadt errichten, die gleichzeitig so effizient wie möglich sein soll. Das ist auch soweit möglich bloß eine Gebäudeeinheit fällt heraus: die Windräder

Um die Windräder wird ein großes blaues Feld angezeigt, wenn ihr hier rein ein oder mehr Windräder hin einbaut sinkt die Effizienz schnell auf 30%. Das heißt ihr könnt Windparks gleich vergessen, da diese teuer sind, aber kaum Energie liefern. Baut stattdessen Windräder verteilt über die Insel um so genug "grüne" Energie zu gewinnen.

Atomkraft – Ja oder Nein

Als Tycoons habt ihr die Möglichkeit ein Atomkraftwerk zu bauen was folgenden Vor- aber auch Nachteile hat:

Vorteile
  • Produziert 500 Einheiten Strom
  • Ihr könnt z. B. 5 Basaltbrecher oder 10 Kohlekraftwerke abreißen um so eure Umweltbilanz etwas aufzubessern
  • Durch die nötige Brennstabsfabrik könnt ihr Atomwaffen herstellen
Nachteile
  • Die Bevölkerung hat Angst vor einer Kernschmelze, sodass ihre Zufriedenheit sinkt
  • Bei einer Kernschmelze kann ein groß teil eurer Stadt zerstört und für immer unbebaubar machen und eure Umweltbilanz fällt endgültig durch die Strahlung nach unten

Es lohnt sich auf jeden fall die Atomkraft zu nutzen, da ihr so eure Umweltbilanz aufbessern könnt, aber ihr müsst folgendes betrachten:

  • Platziert das Atomkraftwerk so, dass bei einem Supergau nicht eure Gebäude zerstört werden
  • Nehmt euch wenn möglich eine Insel auf der ihr nur Industrieprodukte oder nur Atomkraft produziert, sodass eure Bevölkerung keinen Schaden nimmt
Die Fraktionen

Global Trust (Tycoon):

Große Industriemacht, die auf die Ökobilanz pfeift und für Anfänger geeignet ist, jedoch wird Eco-Technologie gebraucht um die Ökobilanz zu verbessern.

Das Schlachtschiff der Tycoons ist der "Colossos", ein Schiff das alles zerstört was über dem Wasser ist. Jedoch sind die Schiffe nicht wendig genug um Angriffen auszuweichen, wodurch sie leicht zu Zielen von U-Booten und Flugzeugen werden.

Eden Initiative (Ecos):

Die Grüne Fraktion im Spiel die auf Nachhaltigkeit setzt. Für Spieler mit ein bisschen Erfahrung geeignet da sie viel Platz brauchen, sonst jedoch die Vorteilhafteste Fraktion ist.

Die Hovercrafts sind die Spezialschiffe der Ecos, sehr wendig wie alle Eco-Schiffe und sind spezialisiert auf Flugzeuge.

S. A. A. T (Scientific Academy for Advanced Technologies) [Techs]:

Die Forscher in diesem Spiel, die Baupläne werden erst nach der 2ten Zivilisationstufe freigeschaltet, bieten jedoch neue Technologien und die Möglichkeit U-Boote und Flugzeuge zu bauen.

Die Techs sind eine sehr Pflegebedürftige Fraktion, da sie sehr viele Ressourcen braucht und somit immer beliefert werden muss.

Eine gute Flotte sollte deshalb aus Schiffen/U-Booten/Flugzeugen erstellt werden, um eine ausgewogene Kampftruppe zu haben.

Autopatcher umgehen

Ihr habt schlechtes Internet?

Der Autopatcher nervt nur?

Dann geht doch in euren Anno 2070-Ordner und fügt in die Autopatcher-Exe einen Unterstrich oder so ein und schon habt ihr ihn umgangen!

Produktivität steigern

Um eine Produktivität der Farmen und Plantagen zu erhöhen braucht man eine hohe Ököbilianz. Maximal ist eine Produktivität von 175% durch Oköbilianz zu erreichen. Durch Items geht dann noch mehr. Um nicht unselige Öko-gebäude zu bauen ist es daher ratsam die Endproduktionen auf andere Inseln zu bauen. Da man auch eine menge Strom brauch eignet ich am besten das

Hydroelektrische Kraftwerk, sofern es möglich ist es auf der Insel zu bauen, so anders mit den Offshore-Windrad der ECO Fraktion arbeiten, da die Windräder keine minus Ökobilianzpunkte haben.

Advertisements

Veröffentlicht 4. Februar 2012 von Bobelle in Mein Blog

Eine Antwort zu “Anno 2070, Tipp’s und alles wird gut….

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Muss leider sagen dass ich bei dem Punkt „Machtspiele“ so meine Zweifel habe. Fängt schon bei Strindberg an, sobald man den aufdeckt und nur 2 Werkzeugfabriken hat erklährt er einem den Krieg und greift gleich mit 10 chopper und 5 vipern an, dass geht dann dauerhaft so weiter, auch die Unterwasserstationen werden hemmunslos vernichtet. Mal ganz abgesehn von den transportschiffen oder trimaran, da kommt leider der pirat mit seinen 6 – 9 flitzern und ballert die nieder. Da aber die wahrscheinlichkeit, die Tycoons auf stufe 4 zu bekommen noch bevor Keto kommt so gut wie nicht vorhanden ist erübrigt sich das thema. Aber wenn du tatsächlich so vorgegangen bist wäre ein Video der ersten 2h30min. sicher hilfreich und für viele Spieler interessant. Halte das allerdings eher für eine theorie, nachdem ich schon locker 10 versuche in den sand gesetzt habe.
    MFG Kelmend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: