Außen: So bedienen Sie Windows Intune   Leave a comment

Windows Intune ist nicht schwer zu bedienen. Trotzdem laufen Nutzer in der Praxis ab und zu in Sackgassen. CHIP Online zeigt, wie man schnell von Intune profitiert.

Übersicht: Admins sehen bei Intune schnell den Status der Clients.

Übersicht: Admins sehen bei Intune schnell den Status der Clients.

Mit Windows Intune können Sie Desktops-PCs und Notebooks mit Windows verwalten, Server bleiben aber ebenso außen vor wie Heimnutzer-Versionen von Windows, beispielsweise Windows 7 Home Premium. Dabei sollte Windows Intune auch für größere Vorhaben reichen, momentan ist mit den Management-Fähigkeiten erst bei 20.000 PCs Schluss. Die Zielgruppe dürfte aber eher bei Unternehmen liegen, die PCs im zweistelligen Bereich verwalten wollen. Dann hat der Admin den Status seiner Clients jederzeit im Blick.

Software-Verteilung: Mit Intune lassen sich Programme auf die Clients verteilen.

Software-Verteilung: Mit Intune lassen sich Programme auf die Clients verteilen.

Programme verteilen
Via Windows Intune können Admins Software auf die angeschlossenen Clients verteilen. Das klappt in verschiedenen Formaten, im Test landeten EXE- und MSI-Pakete ohne Probleme auf den PCs. Damit das nicht nur bei den PCs klappt, die gerade online sind, klinkt sich Microsofts Cloud-Speicher Azure Storage dazwischen. Sobald die PCs das nächste Mal online gehen, werden die Programme eingespielt. Nettes Detail: Mit Intune können Admins auch eine Inventarisierung anstoßen, also einfach abfragen, welche Hardware und Software gerade im Einsatz ist.

Firewall im Griff; Firewall-Einstellungen setzen Admins zentral.

Firewall im Griff; Firewall-Einstellungen setzen Admins zentral.

PCs absichern
Zur Absicherung von PCs bieten sich mehrere Funktionen an. Via Kontextmenü kann man einzelne PCs oder ausgewählte Computer vom Virenscanner durchsuchen lassen, leider fehlt ein Shortcut, um auch Gruppen in einem Rutsch zu prüfen. Firewall-Einstellungen setzen Admins über "Richtlinien" für ihre Clients. Ebenso einfach spielen Sie Updates ein. Auch hier behält der Admin die volle Kontrolle: Soll ein Update nicht eingespielt werden, lässt es sich über Intune einfach blockieren.

Advertisements

Veröffentlicht 15. März 2012 von Bobelle in Aktuelles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: