Todsünden der Admins: Die Suche nach Nummer 7   Leave a comment

Und wer überwacht ihn? Admins werden wenig kontrolliert – und nutzen es oft aus.

Und wer überwacht ihn? Admins werden wenig kontrolliert – und nutzen es oft aus.

Systemverwalter sind auch nur Menschen – und schießen gerne und häufig übers Ziel hinaus. Sehr häufig, wie jetzt eine neue Studie von Balabit IT Security ergeben hat. So haben fast drei von vier der befragten IT-Mitarbeiter zugegeben, mindestens einmal die IT-Systeme ihres Arbeitgebers für private oder gar illegale Zwecke missbraucht zu haben. Die Bandbreite der Vergehen reicht vom illegalen Download urheberrechtlich geschützten Materials über das Umgehen von Firewall-Regeln bis hin zum Lesen vertraulicher Dokumente wie Gehaltslisten.
Den Admins ist dabei sehr wohl bewusst, dass es ihnen den Job kosten kann, wenn sie dabei erwischt werden. Nur ist das nicht ganz einfach, weil in den meisten Unternehmen, vor allem in kleinen und mittelständischen, keine systematische Kontrolle der Admins stattfindet – weder durch Arbeitsprozesse noch durch Tools. Dabei hätten laut Studie die meisten unter ihnen gegen eine effektivere Kontrolle ihrer Arbeit nichts einzuwenden.

Die unrühmliche Hitparade
Hier also die Liste der häufigsten Admin-Todsünden:

  • Platz 1: Download von illegalem Content am Arbeitsplatz (54 Prozent).
  • Platz 2: Änderung von Sicherheitseinstellungen von Firewalls und anderen IT-Systemen (48 Prozent): Ein Ziel solcher Maßnahmen ist, sich Zugriff auf IT-Ressourcen im Unternehmen zu verschaffen, etwa per Remote-Access.
  • Platz 3: "Absaugen" von firmeninternen Informationen (29 Prozent).
  • Platz 4: Lesen von vertraulichen Dokumenten (25 Prozent): Dazu gehören Gehaltslisten und Personalunterlagen, aber auch vertrauliche Geschäftsunterlagen.
  • Platz 5: Heimliches Lesen der E-Mails von Kollegen (16 Prozent).
  • Platz 6: Löschen oder Manipulieren von Log-Dateien (15 Prozent): Dient meist dazu, die Spuren verbotener Aktivitäten zu verwischen.

Moment … ist da nicht immer von den sieben Todsünden die Rede?

Advertisements

Veröffentlicht 15. März 2012 von Bobelle in Aktuelles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: